Geld

Was wird aus dem Vereinskapital?

Aus den aktuellen Statuten:
40. Ergibt sich bei der Liquidation des SCBO Vermögens ein Überschuss, so ist dieser einer
Organisation des Jedermannsfunk im Sinne der SCBO zu übergeben, mit der ausdrücklichen
Auflage, diesen gezielt für die Förderung des Jedermannsfunk einzusetzen. Beim Fehlen einer
solchen Organisation soll der Überschuss für einen wohltätigen Zweck verwendet werden.

Die IG-SCBO ohne USKA schlägt vor:

In der Kasse müssten nach unseren Schätzungen über 6'000.– vorhanden sein.
Aktiven im Verrein müssen erst noch verbindlich definiert werden. (Eine Delegation der 3 Vereinen müsste dies abklären)
Diese sollten nach unseren Vorstellung wie folgt verteilt werden;
Die letzten 3 vorhanden Vreeine welche Mitglieder waren und für die Förderung des Jedermannsfunk sich eingesetzt haben.

Bachtel-Spatzen
Hobbyfunker Innerschweiz
– Funkclub Schlössli

Diese solten zu je einem Drtittel berücksichtigt werden!

3 Kommentare

  • Die letzten 3 Vereine? Und was ist mit den Passivmitgliedern? Anfangs 2017 wurde der Mitgliederbeitrag für unsere Funkgruppe als Passivmitglied einbezahlt, kurz danach waren wir draussen – weil es nur noch Einzelmitgliedschaften gebe….

    • admin

      Hallo Ramazotti
      Da die Statuten ja nicht gültig sind, hat sich noch nichts geändert. Die alten Statuten beinhalten nicht nur Einzelmitglieder.
      Da wird wohl ein neuer Streit vom Zaun brechen.
      Meine Idee, alles Geld auf jeden Fall zurückfordern.

    • admin

      Hallo Ramazotti 78 / HB3YUI
      In den aktuellen Statuten kannst du zu Deiner Frage folgendes lesen;

      5.2.1 Passivorganisationen sind statutenlose Verbindungen, die die Ziele der SCBO unterstützen.
      Passivorganisationen verpflichten sich, einen Grundbeitrag zu entrichten.

      weitere Rechte werden Dir durch Rossi nicht zugeordnet. Du darfst bezahlen, hast aber keine Rechte!!
       

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.